Direkt zum Inhalt springen 

Hauptnavigation

Zurück zur Übersicht

27. Februar 19

Im Notfall eine starke Schulter bieten: DRK Münster startet ehrenamtliche Patientenbegleitung - Infotermin am 8. März

Ein Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt ist immer eine besondere Situation und oftmals mit Sorgen und Fragen verbunden. Gerade für ältere Menschen können Arztbesuche oder Krankenhausaufenthalte bereits im Vorfeld zur Belastung werden. Beunruhigende Fragen können dann aufkommen: Wie komme ich mit dem Rollator in den Bus und in die Praxis? Verstehe ich den Arzt? Wie bereite ich einen Krankenhausaufenthalt vor? Wie wird es laufen, wenn ich wieder zu Hause bin? Wem kann ich mal meine Sorgen erzählen?


Gerade wenn ältere Menschen alleinlebend sind oder die Kinder weit weg wohnen, kann es schwierig sein in Situationen rund um Arztbesuche oder Krankenhausaufenthalte allein zurecht zu kommen. Das Deutsche Rote Kreuz in Münster wendet sich mit dem neuen Angebot der Patientenbegleitung an Menschen, die sich eine Unterstützung rund um den Arztbesuch wünschen. Gefördert wird das neue Angebot von der Deutschen Fernsehlotterie.



„Wir möchten mit dieser Initiative Ehrenamtliche gewinnen und zu Patientenbegleitern ausbilden, um betroffenen Menschen eine starke Schulter zu bieten“ so Johanna Buschkühl, Koordinatorin des DRK-Projekts. Die Aufgaben der Patientenbegleiter sind vielfältig: „Das kann die Begleitung zur Arztpraxis, Hilfe bei der Anmeldung in der Praxis oder im Krankenhaus sein, oder auch Hilfe beim Organisieren von professionellen Hilfen im häuslichen Umfeld. Dies sind jedoch nur einige beispielhafte Aufgaben, denn wir orientieren uns immer am Bedarf des Patienten.“, sagt Buschkühl.


Das DRK lädt Interessierte, die sich ein Ehrenamt als Patientenbegleiter vorstellen können, zum Infotermin am 8. März um 15:30 Uhr ins DRK- Haus an der Zumsandestraße 25/27 ein.


Kontakt: Johanna Buschkühl, Tel. 0151 169 368 85 oder patientenbegleitung@DRK-muenster.de 


 

Infos

powered by webEdition CMS