Direkt zum Inhalt springen 

31. Juli 20

Kita Schatzkiste zieht an den Wiegandweg - Schlüsselübergabe in Gremmendorf

Die DRK-Kita Schatzkiste hat ein neues Zuhause - ab Montag geht es nach dem Umzug mit frischem Wind im neuen Gebäude am Wiegandweg 36 wieder los. Heute übergab Dr. Christian Jaeger, Geschäftsführer der Wohn + Stadtbau GmbH, offiziell die Schlüssel an das DRK und den CVJM, der im selben Haus ein Jugendzentrum eröffnen wird. DRK-Vorständin Hannelore Böhnke-Bruns, Bereichsleiterin Anne Westendorf und Kita-Leiterin Nicole Borgmann nahmen die Schlüssel für das DRK entgegen.

Damit ist der erste Meilenstein zur Entwicklung der neuen künftigen Mitte Gremmendorf erreicht. Aus dem denkmalgeschützten ehemaligen Lazarettgebäude auf dem YORK-Gelände ist in der Rekordzeit von gerade einmal 17 Monaten eine ansprechende Kombi-Einrichtung für eine Kita mit acht Gruppen und ein Jugendzentrum entstanden. Alt und neu wurden gekonnt miteinander verbunden, 1700 m² Nutzfläche stehen zur Verfügung. Aus den Fenstern schweift der Blick immer wieder ins Grüne. Zuvor war die Schatzkiste in einem Gebäude auf dem YORK-Gelände untergebracht, das nun neu bebaut werden soll.

„150 Kinder werden das neue Gebäude im Sturm erobern, das mit viel Liebe zum Detail und unter Einbeziehung neuster pädagogischer Anforderungen geplant und gebaut wurde. Die neue DRK-Kita Schatzkiste wird viele spannende Abenteuer und Lernerfahrungen für die Kinder bereithalten", freut sich Anne Westendorf.

Bei der Ausstattung im Inneren hatten insbesondere die Mitarbeitenden der Kita viel Mitspracherecht. "Entstanden ist so ein Gebäude, in dem Kinderträume wahr werden können", erklärt Nicole Borgmann begeistert. Piratenschiffe auf dem Spielplatz und im Inneren greifen den Namen der Kita auf. Selbst eine Schatzkiste wurde bei der Planung im Außenbereich nicht vergessen und wartet nun darauf, durch die Kinder entdeckt zu werden. Überhaupt steht hier alles im Zeichen von Meeresschätzen, Unterwasserwelt und Schatzsuchern. Egal ob künstlerisch kreativ, voller Bewegungsdrang oder neugierig forschend - alle Kita-Kinder können hier immer wieder neues ausprobieren.

Die kurze Bauzeit ist vor dem Hintergrund der großen Herausforderungen durch die historische Bausubstanz und den Denkmalschutz bemerkenswert. „Doch dank unserer erfahrenen und engagierten Fach- und Handwerksbetriebe konnte das Projekt reibungslos in dieser Zeit umgesetzt werden“, erklären die Projektplanerin Petra Jakob und der Bauleiter Stefan Christ von der Wohn + Stadtbau.

Ein großer Vorteil dieser Kombi-Einrichtung ist der Mehrzweckraum der Kita, der auch für die pädagogischen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit mitgenutzt werden kann. „Mit der Kita und der Jugendeinrichtung wurde der Grundstein für die künftige Infrastruktur für Familien im YORK-Quartier gelegt. Denn Familien sollen sich hier wohlfühlen und Kinder und Jugendliche gute Entwicklungschancen erhalten“, freut sich Dr. Christian Jaeger.

powered by webEdition CMS