Direkt zum Inhalt springen 

Zurück zur Übersicht

18. August 21

„Du bist nicht allein“ - DRK Münster bietet Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Nach längerer, coronabedingter Pause startet das DRK Münster wieder mit dem Angebot der Kinder- und Jugendtrauerbegleitung.

„Wenn Kinder und Jugendliche einen nahestehenden Menschen verloren haben, trauern sie oft anders als ihre Umwelt es von ihnen erwartet“, erklärt die ehrenamtliche Trauerbegleiterin Elsbeth Holtkamp-Haarlammert. „Abhängig vom Lebensalter werden Verlust, Sterben und Tod unterschiedlich erlebt, verarbeitet und ausgedrückt.“ Erwachsene Angehörige sind häufig mit ihrer eigenen Situation belastet und können sich ihren Kindern manchmal nicht so zuwenden, wie dies nötig wäre.

In regelmäßigen Treffen begleitet das ehrenamtliche DRK-Team Kinder und Jugendliche bei ihrem Trauerprozess, so wie es ihrer Entwicklung und ihren Bedürfnissen entspricht. Sie erhalten einen geschützten Raum, in dem sie ihren eigenen Trauerweg finden können. „Der Kontakt zu Gleichaltrigen mit ähnlichen Erfahrungen ist hier hilfreich und unterstützend“, berichtet Holtkamp-Haarlammert.

Das Angebot richtet sich an zwei verschiedene Altersgruppen:

Kinder von 6-12 Jahren treffen sich jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 17.30 - 19.00 Uhr in der DRK-Kita Wolkenburg in Münster-Gievenbeck. Parallel findet ein Gesprächskreis für Angehörige statt.

Jugendliche von 13-18 Jahren treffen sich jeden 2. und 4. Donnerstag von 18.00-19.30 Uhr im DRK-Haus, Zumsandestraße 25-27.

Die Gruppenstunden finden in einem Block von zehn Einheiten statt. Der Starttermin erfolgt nach Absprache.

Rückfragen und Anmeldungen: trauerbegleitung@drk-muenster.de oder 0251 3788-80.

powered by webEdition CMS