clearingstelle.png
ClearingstelleClearingstelle

Clearingstelle Kinderschutz Münster

Susanne Egerding
Kinderschutzambulanz

Fachliche Leitung

Tel. 0251 41854-0
susanne.egerdingdrk-muenster.de

Melchersstraße 55
48149 Münster


Die Clearingstelle Kinderschutz Münster ist ein interdisziplinäres, einzelfallorientiertes Fach- und Beratungsgremium für Fachleute, die professionell mit Kindern und Familien aus Münster beschäftigt sind.

Sie hat den Auftrag, eingegangene Hinweise und Verdachtsmomente auf sexuellen Missbrauch, körperliche und emotionale Misshandlung sowie Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen multiprofessionell zu beurteilen und das notwendige fachliche Vorgehen hinsichtlich des Kinderschutzes (gemäß §§ 8a, 42 SGB VIII und für das Hilfeplanverfahren gemäß § 36 SGB VIII) aufeinander abzustimmen.

Jeder Fall wird grundsätzlich anonym behandelt.

 

Die personelle Besetzung

Die Clearingstelle ist mit autorisierten, besonders geschulten Mitarbeitenden der beteiligten Institutionen besetzt:

  • Amt für Kinder, Jugendliche und Familien (Stadt Münster)
    Kommunaler Sozialer Dienst
    Kinderschutzbeauftragte
    Sandra Krome und Nathalie Schütte
  • Ärztliche Kinderschutzambulanz des DRK Münster
    Susanne Egerding / Alicia Breitsprecher
  • Polizei Nordrhein-Westfalen Münster
    Kriminalkommissariat Kriminalprävention
    Opferschutz
    Cordula Mayer
  • Gesundheits- und Veterinäramt (Stadt Münster)
    Dr. Mahha El-Faddagh / Dr. Dagmar Schwarte
  • Familienrichterin Ilka Muth

 

Was wir für Sie tun können

In allen Fällen, in denen Vernachlässigung, Kindesmisshandlung und/oder sexueller Missbrauch vorliegen bzw. ein Verdacht besteht, können Sie sich über eine der beteiligten Institutionen an die Clearingstelle wenden. Wir bieten Ihnen dazu fachliche Orientierung.

Nach Würdigung und Beratung des Falles bereiten wir mit Ihnen eine Entscheidung über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte vor. Diese Beratung umfasst im Wesentlichen die verbindliche Absprache darüber, ob und in welcher Reihenfolge hinsichtlich des Kinderschutzes therapeutische, (gerichts-)medizinische, familiengerichtliche und/ oder strafrechtliche Schritte aufeinander abgestimmt werden können und welche darüber hinausgehenden Hilfen eingeleitet werden sollten. Wir nennen und vermitteln Ihnen ggf. die zuständigen Ansprechpersonen.