Direkt zum Inhalt springen 

Hauptnavigation

DRK-Kita Wirbelwind - Schwerpunkte

Sprache: ein besonderer Schwerpunkt

Über die Teilnahme an dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas – weil Sprache der Schlüssel zu Welt ist“ (gefördert durch das BMFSFJ) intensiviert und verbessert sich außerdem noch unser Angebot der sprachlichen Bildung. Im Fokus dieses Bundesprogramms steht eine inklusive Pädagogik, die die sprachliche Bildung im Besonderen berücksichtigt.

Inklusive Pädagogik meint:

Sprache erlebbar machen – ist unsere Devise

Dem Einsatz von Handpuppen als sprachliche Mittler, Fragensteller und Philosophen wird da ein besonderes Augenmerk geschenkt. Über den Einsatz von Puppen wird Sprache genutzt, um das Sprechen anzuregen und Buchstaben „lebendig werden zu lassen“.

Kinder lieben Handpuppen. Im Spiel und in der Kommunikation mit ihnen, sind sie in der Lage, alles um sich herum auszublenden und sich vollends auf das „Gegenüber“ einzulassen. Oft fällt es Kindern leichter, sich einer Handpuppe ohne Hemmungen zu offenbaren, sich ihr mitzuteilen und mit dieser zu kommunizieren. Für uns Erzieher, stellt der Einsatz von Handpuppen eine zusätzliche Möglichkeit dar, einen guten Kontakt aufzubauen, indem wir eine Figur anbieten, mit der sich Kinder identifizieren können und von der sie sich verstanden fühlen.

Sprache findet sich immer und überall und damit auch in allen Bildungsbereichen. Es ist an uns, sie mit allen sinnen tagtäglich für jedes Kind erlebbar und greifbar zu machen. Dieses wird möglich durch:

Henry und Mischi

Dabei helfen uns die Handpuppen Henry und Mischi, ein DRK-Konzept in Musik und Bildern: „Als Nachfahre des Rot-Kreuz-Gründers Henry Dunant steckt dem 5-jährigen Henry das Helfen einfach im Blut. Er ist gerne mit seinem Onkel Heinrich, einem Rettungssanitäter, in den unterschiedlichen DRK-Einrichtungen unterwegs und erlebt zusammen mit seinem Hund Mischi viele Abenteuer und lernt, worauf es beim Helfen wirklich ankommt: auf ein großes Herz!“

Die Handpuppen Henry und Mischi bringen Kindern auf liebevolle, kindgerechte Art die Rotkreuz-Grundsätze Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität spielerisch näher. Geleichzeitig erwerben die Kinder dabei wichtige persönliche und soziale Fähigkeiten.

Infos

Ansprechpartnerin

Jenny Lohmann

Tel: 0251 - 897 122

Adresse:
Corrensstraße 84
48149 Münster


Ansprechpartnerin

Katja Hahne-Koschmieder

Tel: 0251 - 897 122

Adresse:
Corrensstraße 84
48149 Münster

Jetzt Mitglied werden