Direkt zum Inhalt springen 

Hauptnavigation

DRK-Kita Wolkenburg - Auf einen Blick

Unser Bild vom Kind

Neben den gesetzlichen Bestimmungen bilden die Grundsätze des Roten Kreuzes eine Leitlinie in unserer Arbeit. Die Auseinandersetzung mit diesen Grundsätzen wirkt sich zum einen auf die Persönlichkeit, das Selbstverständnis und Verhalten der Erzieherin aus, zum anderen ergeben sich Konsequenzen für die inhaltliche Arbeit.

Für unsere pädagogische Arbeit haben wir uns an der Reggio Pädagogik orientiert, die von einem neugierigen, aktiven Kind ausgeht, das von sich aus lernen möchte. Ausgehend von diesem Grundgedanken werden die Stärken und die Individualität einen Kindes in großen Maße wertgeschätzt. Zur Verwirklichung unserer Ziele hat sich der situationsorientierte Ansatz bewährt. Durch individuelle Beobachtungen erfährt die Erzieherin, welche Fragen im Moment für die Kinder von Bedeutung und von Interesse sind. Darauf aufbauend schafft sie eine Umgebung, die den Lebensrealitäten des Kindes angepasst ist und zum Lernen und Entdecken anregt.

Die Angebote erfolgen in den Bildungsbereichen:

Die Erzieherin sieht sich dabei als Wegbegleiterin, die dem Kind Ermutigung und Wertschätzung für seine Tätigkeit zukommen lässt und so seine ganzheitliche Entwicklung fördert. Erziehung, Bildung und Betreuung gehören zum familienergänzenden und familienunterstützenden Angebot der Kindertageseinrichtung. Dazu kooperieren wir mit allen Personen, die uns bei der Erfüllung unserer Ziele und Aufgaben hilfreich sein können.

Gruppenzusammensetzung

Unsere Einrichtung arbeitet integrativ. Sie besteht aus vier Gruppen mit fester Gruppen-zugehörigkeit und wird von Kindern im Alter von 1 bis zu 6 Jahren besucht. Für diese Altersspanne können 45 Stunden, für Kinder ab 3 Jahre auch 35 Stunden gebucht werden.

Gruppen Anzahl der Kinder Buchungsmöglichkeiten
Regenbogengruppe 10 45 Stunden    
Sonnengruppe 22 14 x 45 Std. 3x 35 Std. Blocköffnungszeit 5x 35 Std. geteilte Öffnungszeit
Mondgruppe 21 12 x 45 Std. 3x 35 Std. Blocköffnungszeit 6x 35 Std. geteilte Öffnungszeit
Sternengruppe 22 14 x 45 Std. 3x 35 Std. Blocköffnungszeit 5x 35 Std. geteilte Öffnungszeit

Eingewöhnung

Bei der Eingewöhnung der Kinder spielt die Unterstützung der Eltern als bekannte und geliebte Bezugsperson eine wichtige Rolle. Der Anpassungsprozess der Kinder an die Situation in der Kita geht mit dem Aufbau einer tragfähigen Beziehung zur Erzieherin einher. In diesem Kooperationsprozess findet langsam eine Eingewöhnung statt, für die wir uns viel Zeit nehmen, um den Bedürfnissen von Kindern und Eltern gerecht zu werden. Die Dauer des erforderlichen Zeitraums hängt von der Individualität des Kindes ab. Bei den Kindern unter Drei orientieren wir uns am „Berliner Eingewöhnungsmodell“.

Auch die Eingewöhnung für Kinder über Drei erfolgt langsam und in Absprache mit den Eltern. So bleiben auch diese Eltern, falls erforderlich, in den ersten Tagen bei ihrem Kind. Danach entscheidet die Erzieherin, je nach Verfassung des Kindes, wann es abgeholt werden soll. Das setzt natürlich voraus, dass die Eltern erreichbar sind und ihr Kind auch früher abholen können. Die ganze Zeit über ist es wichtig, dass Eltern und Erzieherinnen im Gespräch bleiben und gemeinsam entscheiden, welcher Weg für das Kind der Richtige ist.

Bevor die Kinder den ersten Tag in die Kita kommen, haben wir bei einem Aufnahmegespräch Gelegenheit, uns näher kennen zu lernen. Eltern und Erzieherinnen tauschen sich dabei über die Entwicklung des Kindes und über pädagogische Fragen aus. Es folgt dann eine Einladung zu Schnuppernachmittagen, damit sich Eltern und Kinder mit der neuen Umgebung in der Kita vertraut machen können.

Ernährung

Jedes Kind bringt von zuhause ein eigenes Frühstück mit. Ein gesundes und ausgewogenes Frühstück ist uns dabei sehr wichtig. Getränke wie Wasser, Früchtetee und Milch sowie Rohkost und Obst werden von uns eingekauft und den Kindern angeboten. Die Kinder haben die Möglichkeit individuell zu entscheiden, wann sie essen möchten. An einem Tag der Woche bereiten wir mit den Kindern gemeinsam ein Müsli-Frühstück vor. Beim Mittagessen achten wir darauf, dass die angebotenen Mahlzeiten ausgewogen und abwechslungsreich sind. Das beinhaltet neben Tiefkühlprodukten, die von apetito geliefert werden, auch immer frische Zutaten wie Rohkost und Salate. Am Nachmittag bekommen die Kinder einen kleinen Snack, bestehend aus Brot, Rohkost und Obst, Joghurt und Quark.

Bei der Planung berücksichtigen wir Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten der Kinder ebenso wie kulturelle und religiöse Ernährungsvorschriften; alternative Speisen und Getränke werden eingeplant.

Leitung und Team

Eine wertschätzende und respektvolle Zusammenarbeit zwischen Leitung und Mitarbeiterinnen trägt dazu bei, dass das Team es als gemeinsame Aufgabe ansieht, die pädagogisch-konzeptionelle Entwicklung mit zu tragen und weiter zu entwickeln.

Unser Team ist multiprofessionell und multikulturell. Jede pädagogische Fachkraft hat ihre eigene Persönlichkeit und bringt unterschiedliche Einstellungen, Werthaltungen, Arbeitsstiele und Kontaktbereitschaft mit ins Team. In regelmäßige Teambesprechungen hat jeder die Möglichkeit, seine Stärken und Ideen mit einzubringen und so einen guten Beitrag zur pädagogischen Arbeit zu leisten.

 

Infos

Ansprechpartnerin

Nicole Borgmann

Tel: 0251 - 135 63 27
Fax: 0251 - 135 63 278

Adresse:
Lindenbreie 43
48161 Münster

powered by webEdition CMS