Direkt zum Inhalt springen 

Hauptnavigation

Zurück zur Übersicht

04. Dezember 18

4. Platz bei der Helfenden Hand 2018

Das Bündnis der Hilfsorganisationen „Gemeinsam für Münster“ hat mit seinem Projekt „Geocaching trifft Erste Hilfe“ beim Förderpreis der Bundesinnenministeriums den 4. Platz in der Kategorie „Innovative Konzepte“ erreicht. Über das damit verbundene Preisgeld freute sich DRK-Vorständin Gudrun Sturm, ebenso wie die Kollegen vom ASB, den Johannitern und Maltesern.



Was ist die „Helfende Hand“?


Die „Helfende Hand“ ist ein Förderpreis, den das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat jährlich vergibt. Der jeweilige Bundesinnenminister zeichnet Ideen und Konzepte aus, die das Interesse der Menschen für das Ehrenamt im Bevölkerungsschutz wecken. Zudem ehrt er Unternehmen, Einrichtungen und Personen, die den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorbildlich begleiten bzw. Unterstützer/-innen, die den Bevölkerungsschutz in besonderer Weise fördern. Die Auszeichnung wird seit 2009 jährlich verliehen.

Infos

Jetzt Mitglied werden

powered by webEdition CMS