Direkt zum Inhalt springen 

Zurück zur Übersicht

31. Mai 19

Spendenprojekt wird umgesetzt: Ein neuer Einsatzleitwagen für das DRK Münster

Der neue Einsatzleitwagen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Münster wurde heute offiziell in Dienst gestellt. Das Fahrzeug ist wichtiger Bestandteil des Bevölkerungsschutzes und kommt zum Beispiel bei Evakuierungen nach einem Bombenfund zum Einsatz. Ein Führungsteam, bestehend aus vier Personen, findet darin für alle Einsatzlagen genug Platz und die optimalen technischen Bedingungen.

Foto v.l.n.r.: Andreas Rehmer und Benedikt Sturm (beide Projektteam), Marc Niestert (stv. Kreisrotkreuzleiter), Mareike Venherm (Vizepräsidentin), Gudrun Sturm (Vorstandsvorsitzende), Michael Krimpmann (stv. Rotkreuzbeauftragter)

Bereits Anfang des letzten Jahres hatte das Deutsche Rote Kreuz in Münster zu Spenden für die Anschaffung und Ausstattung eines neuen Einsatzleitwagens aufgerufen. „Durch die Spendenaktion kamen über 18.000 € zusammen. Wir bedanken uns herzlich für diese großartige Unterstützung der Münsteranerinnen und Münsteraner, ohne die wir dieses Projekt nicht hätten stemmen können.“, freut sich die Vizepräsidentin Mareike Venherm.

Nachdem das DRK einen gebrauchten Mercedes Sprinter gekauft hatte, fand sich ein kleines Team aus acht Ehrenamtlichen, um das Fahrzeug gemeinsam mit einer Fachfirma über mehrere Monate als Einsatzleitwagen umzubauen und auszustatten. „Wir mussten es mit digitaler Funktechnik, EDV, Internet und einer Blaulicht-Anlage ausrüsten. Dazu wurde die Stromversorgung neu verlegt, sodass das Fahrzeug künftig auch von außen mit Strom versorgt werden kann.“, erläutert Andreas Rehmer vom ehrenamtlichen Projektteam. Die Innenraumbeleuchtung und eine Klimaanlage wurden nachgerüstet, ebenso eine seitliche Markise. So kann auch der Bereich vor der Seitentür zur Einsatzführung mit genutzt werden. Von außen wurde der neue Einsatzleitwagen mit fluoreszierender Folie beklebt, um auch bei Dunkelheit oder schlechten Sichtverhältnissen Sicherheit zu bieten.

Nicht nur bei Alarmierungen im Rahmen des Bevölkerungsschutzes, sondern auch bei Münsteraner Großveranstaltungen wie zum Beispiel dem Marathon oder Giro erleichtert der Einsatzleitwagen die Koordination der Einsatzkräfte. Von dort aus werden Einsätze mit einem Team von vier extra dazu ausgebildeten Ehrenamtlichen geführt und organisiert. Der Einsatzleiter spricht per Funk mit anderen Einsatzkräften – auch aus anderen Hilfsorganisationen und der Feuerwehr. Im Einsatzleitwagen führt das Team eine Lagekarte, um zum Beispiel zu sehen welcher Rettungswagen wo steht, damit die eingesetzten Helfer schnell auf dem günstigsten Weg zur Unglücksstelle kommen.

Infos

powered by webEdition CMS