Direkt zum Inhalt springen 

Unfallhilfsstelle Rathaus am Rosenmontag

Zurück zur Übersicht

24. Februar 20

Münster Helau! Mit dem DRK sicher feiern.

Münsters Straßenkarneval erlebte heute mit dem Rosenmontagsumzug seinen Höhepunkt. Natürlich war das DRK - wie in jedem Jahr - dabei wieder in vollem Einsatz. "Mit über 80 Ehrenamtlichen waren wir mit unserem Sanitäts- und Rettungsdienst für die feiernden Jecken im Einsatz", erklärt der Leiter des Sanitätsdienstes Andreas Rehmer vom DRK.

"Bis zum Stand um 18 Uhr haben wir insgesamt 98 medizinische Hilfeleistungen gezählt", so Rehmer. "20, zumeist jugendliche Patientinnen und Patienten, wurden in verschiedene Münsteraner Krankenhäuser transportiert, 6 davon mussten von einem Notarzt begleitet werden.", berichtet Gesamteinsatzleiter Tobias Heckenkamp von der Berufsfeuerwehr Münster. Beide bedankten sich bei allen ehrenamtlichen Einsatzkräften für ihr professionelles Engagement.

 

Neben der zentralen Unfallhilfsstelle im Rathaus-Innenhof gab es zusätzliche mobile Sanitätsposten entlang der Strecke des Umzugs. Acht Rettungs- und Krankenwagen sowie mehrere (Not-)ärzte waren zudem ehrenamtlich im Einsatz. "In diesem Jahr unterstützten uns die DRK-Verbände aus Bonn, Lübbecke und Holzwickede, sowie aus Münster die Kolleginnen und Kollegen von DLRG, ASB, Johannitern und Maltesern bei diesem Großeinsatz unter der Gesamteinsatzleitung der Feuerwehr Münster", ergänzt Rehmer.

    

Infos

powered by webEdition CMS