MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

Teamwork für den Kinderschutz - Fachtag der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Münster

Beim Fachtag der Ärztlichen Kinderschutzambulanz (ÄKSA) des DRK Münster am 18. Oktober warfen rund 120 Fachleute im DRK-Tagungshotel Dunant einen tieferen Blick auf aktuelle Themen des Kinderschutzes. Die Veranstaltung stand im Zeichen des 30-jährigen Jubiläums der Kinderschutzambulanz.


Der Fachtag bot mit sechs verschiedenen thematischen Workshops, die überwiegend von Mitarbeitenden der Kinderschutzambulanz angeboten wurden, den Teilnehmenden vielfältige Mitwirkungsmöglichkeiten.

So tauschte man sich hier zum Beispiel zur Psychodynamik zwischen Täter*innen und Betroffenen aus oder diskutierte über interprofessionelle Kooperation in Fällen von sexualisierter Gewalt durch Mitarbeitende in Institutionen. Zudem gab es Workshops zu Gruppentherapien mit sexuell übergriffigen Kindern und Jugendlichen wie auch zur Gruppenarbeit mit von sexueller Gewalt betroffenen Kindern und Jugendlichen. Dr. med. Michael Böswald und Leonie Kersten berichteten in ihrem Workshop aus der „Medizinischen Kinderschutzambulanz“ am St. Franziskus-Hospital Münster.

Susanne Egerding, fachliche Leiterin der Ärztlichen Kinderschutzambulanz im DRK Münster, bedankte sich bei allen Mitarbeitenden der Einrichtung sowie bei allen, die sich in den vergangenen 30 Jahren zusammen mit der ÄKSA für den Kinderschutz eingesetzt haben. Aus dem gelungenen Fachtag zog sie ein positives Fazit: "Die Diskussionen und Gespräche des heutigen Tages haben gezeigt, dass alle Teilnehmenden zwar an verschiedenen Schwerpunkten, aber mit viel Engagement in eine gemeinsame Richtung im Kinderschutz arbeiten. Das gibt uns allen viel Motivation für die weitere Arbeit!"

 

Externes Youtube Video.

Klicken um das Video zu laden