betriebsrat.jpg
BetriebsratBetriebsrat

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK Münster
  2. Strukturen
  3. Betriebsrat

Betriebsrat

Jana Schewinski
Betriebsrat

Vorsitzende

Tel. 0251 3788-45
betriebsratdrk-muenster.de

Zumsandestraße 25/27
48145 Münster

Der Betriebsrat des DRK-Kreisverbandes Münster und seiner Tochtergesellschaften ist Ohr und Stimme für die Belange der Kolleg*innen in unserem Verband.

Der Betriebsrat ist für alle Kolleg*innen da, alle haben das Recht sich an den Betriebsrat zu wenden, um sich dort zu informieren oder Hilfe zu holen. Das kann beispielsweise Regelungen zur Arbeitszeit, Fragen zum Entgelt und Urlaubsanspruch oder zu Befristungen im Arbeitsvertrag betreffen. In diesen oder anderen personellen Angelegenheiten ist der Betriebsrat der vertrauliche Partner an Ihrer und Eurer Seite.

Alle vier Jahre wird der Betriebsrat durch die Mitarbeitenden des Verbandes als Gremium neu gewählt. Alle, die seit mindestens sechs Monaten beim DRK Münster angestellt sind, können für dieses Amt kandidieren und gemeinsam im Betriebsrat die Interessen aller Kolleg*innen vertreten.
 

Mitglieder des Betriebsrats

Betriebsratsvorsitzende ist Jana Schewinski aus dem Bereich Freiwilligendienste. Das Amt der Stellvertretenden werden Patrik Pauly (Hausnotruf) und Laura van Vliet (Freiwilligendienste) übernehmen.

Die freigestellte Vollzeitstelle für den Betriebsrat teilen sich Jana Schewinski (27 Std.), Patrik Pauly (8 Std.) und Janina Zuhl (4 Std., Kita Hand in Hand).

Weitere Betriebsratsmitglieder sind Sonja Teske (Kita Hand in Hand), Diana Jäger (Freiwilligendienste), Uli Steiling (Technischer Dienst), Paul Kemper (Hausnotruf) und Viola Frödrich (Kita Wolkenburg).
 

Kontaktmöglichkeiten

Aktuell ist der Betriebsrat am besten per Telefon (0251 3788-45) und E-Mail (betriebsratdrk-muenster.de) erreichbar. Nach vorheriger Absprache sind wir auch gerne persönlich für Ihre und Eure Belange im Betriebsratsbüro in der 1. Etage des DRK-Hauses (Zumsandestraße 25/27, Raum 1.15) anzutreffen.

Zukünftig wird es feste Bürobesetzungs- und Sprechstundenzeiten (digital und analog), sowie die Möglichkeit zur flexiblen Terminabsprache geben.